Mit Trichotillomanie Frieden schließen.

Wie du mit Trichotillomanie ein freies und glückliches Leben führen kannst.

Herzlich Willkommen

Trichotillomanie ist eine Störung der Impulskontrolle und führt dazu, dass sich Menschen zwanghaft die Haare ausreißen. Bist du selbst davon betroffen? Dann fühl dich umarmt. Schön, dass du da bist! Hier findest du Informationen rund um die Zwangsstörung sowie das 12-Wochen-Programm für Betroffene, um Trichotillomanie zu einem liebevollen Begleiter in deinem Leben zu verwandeln.

Tafel mit Aufschrift Trichotillomanie

Wissenswertes rund um Trichotillomanie

Um mit Trichotillomanie Frieden zu schließen, ist es wichtig, mögliche Ursachen, Auslöser und begünstigende Faktoren besser zu verstehen und genau dort anzusetzen.

Erfahre mehr über Heilungsansätze >>

Felsenherz

Achtsamkeitsbasiertes
12-Wochen-Programm

Das Programm ist explizit für Betroffene entwickelt worden, um Trichotillomanie in einen liebevollen Lebensbegleiter zu verwandeln. so dass es das Haareausreißen nicht mehr braucht.

Erfahre mehr über das Programm >>

Anne-Kathrin Stitz

Wie ich mit Trich
meinen Frieden fand

Ich heiße Anne-Kathrin Stitz und habe selbst Trichotillomanie seit ich ungefähr 7 Jahre alt bin. Nach vielen Jahren voller Scham ist Trich heute mein bester Freund.

Erfahre mehr über meinen Heilungsweg >>

Es ist Zeit, den Kampf zu beenden.

Immer wenn du gegen den Zwang ankämpfst, löst das zusätzlichen Stress in dir aus. Doch was du vor allem für deine Heilung brauchst, ist innere Ruhe, ein Gefühl von Sicherheit und eine große Portion Selbstmitgefühl.

Dein Weg in die (Reiß-) Freiheit

Ich weiß, wie herausfordernd Trichotillomanie ist und wie schwer es ist, dem Zwang zu widerstehen. Auch ich habe lange versucht, mithilfe von Willenskraft gegen diesen Zwang anzukämpfen. Erfolglos. Das war ein langer, harter Kampf voller Scham, Enttäuschung und Verzweiflung.

Der Wendepunkt kam, als ich verstanden habe, dass das Haareausreißen das letzte Ventil in der Kette ist, um inneren Stress abzubauen, der sich vorher im Nervensystem angesammelt hat.

Das heißt, um einen gesunden Umgang mit Trichotillomanie zu finden – vielleicht sogar komplett reißfrei zu werden, ist es wichtig, sich den Anfang der Kette näher anzuschauen: Wie kommt es zu dem inneren Stress? Was führt zu der Überreizung des Nervensystems? Und wie lässt sich die Anspannung so regulieren, dass es das Ventil des Haareausreißens gar nicht mehr braucht?

Wenn du bereit bist, neue Wege zu gehen und Trich zu einem liebevollen Weggefährten zu machen (statt ihn krampfhaft loswerden zu wollen), schau dir mein 12-Wochen-Programm an!

„Vergiss niemals: Du hast Trich, aber du bist nicht Trich.

Du bist ein liebenswerter Mensch und hast ein glückliches Leben verdient.“

Dein Heilungsweg mit Trichotillomanie

Ich begleite dich gerne

Ich habe all das durchlebt, was du gerade durchmachst. Ich kenne das Gefühl von Hilflosigkeit, Scham und Selbsthass. Aber ich habe einen Weg gefunden, um wohlwollend mit mir umzugehen, meine tiefsten Bedürfnisse zu erkennen und meine eigene Wahrheit zu leben. Die Reißfreiheit kam dann von ganz allein. Und ich bin mir sicher, wenn ich es geschafft habe, schaffst du das auch! 

Wenn du möchtest, zeige ich dir, wie du innere Ruhe und Frieden finden kannst, wie du Selbstmitgefühl kultivierst und Trichotillomanie zu deinem Freund machst, damit es das Ventil des Haareausreißens gar nicht mehr braucht.